Werden mit dem VoiceBot personenbezogene Daten verarbeitet?

Hier fassen wir zusammen, wann eine Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb des VoiceBots erfolgt.

Ob personenbezogene Daten verarbeitet werden, hängt von Ihrer Konfiguration des VoiceBots ab. Werden dort Daten, die Rückschlüsse auf eine natürliche Person erlauben, erhoben, verarbeitet oder gespeichert, ist die DSGVO zu beachten. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt beispielsweise, wenn der Anrufer bei der Nennung seines Anliegens, seinen Namen und seine Telefonnummer und damit personenbezogene Daten hinterlässt, die dann mit dem Anliegen als Textdatei im Voice-Bot gespeichert werden. Gleiches gilt, bei der Transkription des Anrufer-Anliegens in Text. Bei der Stimme einer Person handelt es sich um ein biometrisches Datum und damit ebenfalls um ein personenbezogenes Datum. Wird die Stimme des Anrufers mit weiteren Anrufer-Daten verarbeitet, ist eine Zuordnung der Stimme zur Person möglich und der Anwendungsbereich der DSGVO ebenfalls eröffnet.